Services Nummer

0731 / 29356

Schnelle Infos für Sie!

Gut zu wissen: Sicherheit

zu Hause kann so einfach sein

Geht es um Sicherheit, ist es wichtig, nichts dem Zufall zu überlassen. Das gilt besonders für das Thema Wohnungs- und Hausbrände. Denn bereits drei Atemzüge Brandrauch können tödlich sein. Insbesondere nachts steigt das Risiko einer Vergiftung, da der menschliche Geruchssinn im Schlaf ausgeschaltet ist. Die Zahlen sprechen für sich: Allein 70 % der Brandtoten sind Opfer nächtlicher Feuer. In Deutschland waren das im vergangenen Jahr rund 400 Menschen*.

*Quelle: Statistisches Bundesamt

 

Gesetzliche Rauchwarnmelderpflicht –
Lebensretter für Sie und Ihre Wohnung

Rauchwarnmelderpflicht in Baden-Württemberg seit 10.07.2013 für Neu- und Umbauten ab dem 31.12.2014 für bestehende Wohnungen (in Bayern bereits Pflicht seit Anfang 2013) in Aufenthaltsräumen, in denen bestimmungsgemäß Personen schlafen, sowie Flure, über die Rettungswege von solchen Aufenthaltsräumen führen.

Verantwortlich für den Einbau sind Eigentümer.

Die Verantwortung für die Betriebsbereitschaft hat der unmittelbare Besitzer (Bewohner/Mieter) der Wohnung, es sei denn, der Eigentümer übernimmt die Wartung.

Das Angebot an Rauchwarnmeldern ist sehr vielfältig. Sie sind batteriebetrieben, als  auch vernetzt und verkabelt zu bekommen. Beim Kauf sollte auf eine höhere Qualität geachtet werden.

Gerne sind wir Ihnen jederzeit in der Beratung behilflich, denn nicht nur die Auswahl des Melders ist entscheidend, sondern auch die optimale Positionierung. Hierbei gilt es ebenfalls wichtiges zu beachten, denn der beste Rauchwarnmelder reagiert nur unter Einhaltung fachgerechter Kriterien. Als "geprüfte Fachkraft für Rauchwarnmelder" sind wir nach DIN 14676 befähigt Wartung, Einbau und Instandhaltung von Rauchwarnmeldern durch zu führen.

 

 

Merten Connect 230 V

Die funkvernetzte Rauchmelder-Lösung für Neubauten Vernetzungsmöglichkeiten:

  Funkvernetzung – mit integriertem Funkmodul,

  Drahtvernetzung – die drahtgebundene Vernetzung wird über eine separate Ader im 230V-Netz ausgeführt

 

Abschaffung der Glühbirne

Seit September 2012 gehört die Glühbirne als Leuchtmittel definitiv zur Geschichte, die letzten Glühbirnen (mit mehr als 60 W Leistung) sind aus den Verkaufsregalen laut EU Energieverordnung 244/2009 verschwunden. Manch Händler hat sich zuvor noch gut eingedeckt, und vertreibt diese weiterhin über Internetshops. Mittlerweile ist der Ruf des "Klimasünders Glühbirne" mehr als umstritten – auch wir haben  sentimentalerweise viele Glühbirnensorten als Museumsstücke bei uns archiviert.

Unabhängig davon hat LED den Leuchtmittel-Markt tatsächlich mächtig energetisch vorangebracht. Hier eine kleine Zusammenstellung von Produkten, unvorstellbar das es sie vor einigen Jahren in unserem Leben noch nicht gab! Nicht jede Innovation begeistert uns gleichermaßen, wie dieses LICHT AN!